Frau sitzt mit einer Kreditkarte vor einem geöffneten Laptop
© Adobe Stock

Über dem Limit

Du liebst Deine Kreditkarte, nutzt sie ständig – und dann ist es passiert. Du hast Dein Kreditkartenlimit überzogen. Was nun?

Ob Du Dein Limit bereits überzogen hast oder einfach nur informiert sein willst, was im Fall des Falles zu tun ist: Hier erfährst Du alles, was Du wissen musst.

Behalte Dich selbst im Blick

Zunächst einmal gilt: eigenverantwortliches Handeln ist das A und O. Regelmäßiges Prüfen der Kreditkartenumsätze ist ebenso wichtig wie sein eigenes Kreditkartenlimit zu kennen. Beides kannst Du einfach und sicher über Dein Online-Banking kontrollieren.

Wenn Du also weißt, dass Dein Limit fast erreicht ist, solltest Du nicht versuchen, einen Betrag zu bezahlen, der darüber liegt. Entweder kann es passieren, dass die Zahlung abgelehnt wird oder der Bezahlvorgang wird nicht sofort an Deine Sparkasse übermittelt und die Karte ist somit überzogen.

Was für Dich im ersten Moment vielleicht lästig klingt, dient vor allem auch Deinem Schutz. So hast Du Deine Ausgaben jederzeit im Blick und bist vor unkontrolliert hohen Ausgaben besser geschützt.

Du hast bereits überzogen? Keine Panik

Du hast Dein Limit überzogen und fragst Dich, wie Du Dich jetzt richtig verhältst? Wende Dich am besten direkt an den Karteninhaber-Service. Dieser hilft Dir übrigens auch bei anderen Problemen mit Deiner Karte. Du erreichst die Service-Hotline 24 Stunden lang unter der Nummer +49(0)89 411 116-466.

 Weitere Informationen findest Du auch auf Deinem Sparkassenportal unter sparkassen-kreditkarten.de.